Deutsch / Events

55. Biennale von Venedig: Wo “Francia” draufsteht, ist “Germania” drin

PAVILLON-TAUSCH IN VENEDIG

Deutschland und Frankreich wechseln zur Biennale ihre Ausstellungshäuser: Der französische Beitrag wird im deutschen, die deutsche Ausstellung im französischen Pavillon stattfinden „Germania“ prangt auf der Fassade des 1938 im Nazi-Stil errichteten deutschen Pavillon, „Francia“ auf derjenigen des französischen. Doch im Inneren findet man hier wie da (den Dokumentarfilmer Karmakar ausgenommen) keine Künstler mit der jeweiligen Nationalität.

pavillons_ar

In Spiegelschrift kann man links neben dem Eingang „Deutscher Pavillon“ lesen. Eigentlich ist es ja der französische, doch die beiden Länder haben ihre jeweiligen Ausstellungslokale zur diesjährigen Biennale ausgewechselt. Im (eigentlich) deutschen war 2011 noch die posthume Schau von Schlingensief zu sehen, die prompt mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde. Damals konnte man vorne, durch den Haupteingang, rein. Heute muss man den Pavillon von hinten betreten.

Altlast aus der Nazi-Zeit
Susanne Gaensheimer ist bei der 55. Biennale bereits zum zweiten Mal zuständig für die Auswahl der Künstler des deutschen Pavillons. Sie sei froh, sich der “Dominanz” des Gebäudes entziehen zu können, sagt sie. Denn alle deutschen Künstler der Nachkriegszeit, die auf der Biennale ausgestellt haben, sahen sich gezwungen, sich an der Geschichte des 1938 von den Nazis umgebauten Pavillons abzuarbeiten. Joseph Beuys installierte 1976 seine legendäre “Straßenbahnhaltestelle. Ein “Monument für die Zukunft”, mit der er menschlichem Leiden ein Denkmal setzen wollte. Der Bildhauer Ulrich Rückriem verfrachtete vier gigantische, schwere Steinblöcke ins Innere, um den monumentalen Ausmaßen des einräumigen Pavillons etwas entgegenzusetzen. Maßstäbe setzte Hans Haacke, der 1993 die Bodenplatten des Innenraums aufbrechen und als Schutt herumliegen ließ. Die Besucher stolperten über ein Trümmerfeld, in dem ihnen buchstäblich der Boden unter den Füßen entglitt.

1.Juni bis 24.November 2013
Täglich außer montags von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet
http://www.deutscher-pavillon.org/2013/
Advertisements